Retouren in der Veranstaltung

Rücklauf von Bestands- und Pfandartikeln organisieren

Verlust und Bruch von Pfand- und Mietartikeln auf Veranstaltungen sind ein nicht zu vernachlässigender Kostenfaktor für Caterer, vor allem in externen Locations. Das beginnt mit vergleichsweise trivialen Beträgen wie Flaschenpfand, die sich in der Summe aber doch deutlich bemerkbar machen, und geht bis hin zu hohen Anschaffungskosten für beschädigtes oder verlorengegangenes Equipment.

Wenn Pfand im Verkaufspreis eingerechnet wurde, muss es nach der Rückgabe wieder verrechnet oder gutgeschrieben werden. Werden Pfandartikel nicht zurückgegeben, muss entweder der Pfandbetrag oder ein festgelegter Wiederbeschaffungswert angesetzt werden, um den Verlust zu ersetzen.

Das Modul Retouren bietet alle Möglichkeiten, einfache oder zusammengesetzte Pfandartikel abzurechnen und für verlorengegangene Mietartikel den Wiederbeschaffungswert anzusetzen. 

Beschreibung

Pfandartikel ist nicht gleich Pfandartikel. Schon bei Artikeln wie Getränkekisten stellt sich die Frage, ob ausschließlich komplette Kästen oder auch Bestandteile wie einzelne Rahmen und Flaschen abgerechnet werden sollen. Beide Varianten sind in den Artikelstammdaten einstellbar. Außerdem findet sich eine Option für die Vollgutrücknahme, über die Getränkeverkäufe auf Kommission abgewickelt werden können.

Bei Artikeln wie Geschirr oder Technik stellt sich, wenn das Material nicht zurückgegeben wird, die Frage nach dem Wiederbeschaffungswert. Pfand und Wiederbeschaffungswert werden als zwei unterschiedliche Preisschienen im Artikel hinterlegt.

Die einzelnen Retouren selbst können als Retourenvorgang erfasst werden, sobald die Veranstaltung begonnen hat; der Pfandbetrag für zurückgegebene Artikel wird automatisch in der Rechnung verrechnet. Werden die Artikel nicht zurückgegeben, so wird für reine Pfandartikel (Wasserkiste) der Pfandbetrag, falls er nicht schon im Verkaufspreis enthalten war, in der Rechnung angesetzt. Für Bestandsartikel wird statt des Mietpreises der Wiederbeschaffungspreis berechnet.